Die Ausbildung zur internationalen Gebrauchshundeprüfung (IPO)

Abgeleitet vom Diensthundewesen bildet die IPO die sportliche Variante eines vielseitig einsetzbaren Sport- und Gebrauchshundes.

In den Disziplinen Fährte suchen, Gehorsamsübungen und stellen sowie abwehren eines Scheintäters muss der Hundeführer seinen sachkundigen Umgang mit dem Hund beweisen. Gleichzeitig wird geprüft, inwieweit der Hund in der Lage ist mit Hilfe seiner Nase eine menschliche Spur exakt zu verfolgen. Außerdem sind vielfältige Gehorsamsübungen zu zeigen. Bei der Auseinandersetzung mit dem Scheintäter muss der Hund seinen Mut, seine Geschicklichkeit und seine Selbstbeherrschung unter Beweis stellen.

Entgegen der häufigen Meinung einiger Unwissender hat diese Form der Ausbildung nichts mit bösartigen Hunden zu tun. Weder können diese hierfür eingesetzt werden, noch wird ein Hund durch diesen Sport aggressiv. Dies wurde schon zigmal bewiesen.

Interessenten sind herzlich eingeladen beim Training oder einer Prüfung zuzusehen! 

Trainer: Thorsten Wensauer

Trainingszeiten:

Dienstags nach Absprache!

Donnerstags nach Absprache!